Therapieangebote

Medikamentöse Behandlung

Wendelstein Klinik Medikamentöse Behandlung
Medikamentöse Behandlung 

Viele psychiatrische Erkrankungen, z. B. schwere Depressionen oder Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, bedürfen einer medikamentösen Behandlung. 

Häufig jedoch haben Patienten gerade davor Angst und fürchten, sie könnten „nur mit Medikamenten vollgestopft“ werden. In der WENDELSTEIN KLINIK ist diese Sorge vollständig unbegründet. Vorbild für die medikamentöse Behandlung in unserem Hause sind die entsprechenden Leitlinien der wissenschaftlichen psychiatrischen Fachgesellschaften (oft kostenlos im Internet herunterzuladen). Gemäß diesen Leitlinien werden Medikamente zielgerichtet eingesetzt und die Patienten stets in die Entscheidung einbezogen (SDM = Shared decision making = partizipative Entscheidungsfindung). Sie erhalten eine genaue Perspektive, wie lange die Medikation nötig sein wird und welche Chancen und Risiken mit ihr verbunden sind. Medikamente werden nur so lange gegeben, wie sie wirklich erforderlich sind; eine überflüssige Mehrfachmedikation wird strikt vermieden.