Therapieangebote

Kreative Therapien

 
Wendelsteinklinik_1991_klein.jpg
Kunsttherapie 

Die Kunsttherapie lädt Patienten ein, ihre Neugier und Lust auf unentdeckte, kreative Wesensanteile zu wecken. Damit kann blockierte Kreativität wieder zum Fließen gebracht werden, man hat Erfolgserlebnisse und spürt Selbstwirksamkeit. Kraftquellen können als Ressource aktiviert werden. Sehr oft gelingt es, in den Gestaltungsprozessen eigene Erfahrungen, Gefühle, Fantasien, Konflikte und schwer Verbalisierbares zum Ausdruck zu bringen. Das kann zum Ausgangs- und Ansatzpunkt werden, um schwierige Lebenssituationen zu bewältigen und körperliche Symptome zu verringen. 

Wendelstein Klinik Tongruppe
Tongruppe 

Ton ist ein sinnlich erdendes, gut formbares Material. Es lädt Patienten ein, empathisch in die Gestaltung zu kommen und sich selbst damit zu spüren. Durch den Druck, das Streichen, Glätten und Bearbeiten des Materials können Spannungen abgebaut und mehr innere Ruhe gefunden werden. 

Bei der Ideensuche und deren Umsetzung von uns behutsam unterstützt, erleben sich die Patienten wieder schöpferisch. 

 
Wendelsteinklinik_0041_klein.jpg
Ergotherapie 

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. 

Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.“ (Deutscher Verband Ergotherapie, 2007). 

Ergotherapie als „Hilfe zur Selbsthilfe“ 

Dabei erarbeiten Patienten praktische Lösungen, die ihren Alltag bedeutungsvoll, sinnvoll und wertvoll machen. „Was ist mir wichtig?“ „Wie möchte ich in Zukunft (für mich) handeln?“ Diese zentralen Fragestellungen spielen in der Ergotherapie eine große Rolle. Themen wie Selbstwert, Achtsamkeit und Selbstfürsorge rücken dadurch wieder mehr in den Fokus und helfen Patienten dabei, ihren Tag wieder selbstbestimmt gestalten zu können. 

Das Gruppensetting bietet zudem einen Raum, um sich auszuprobieren und dabei gleichzeitig die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu schulen. Dadurch können emotionale Kompetenzen gefördert sowie ein angemessenes Verhalten in bestimmten Situationen erlernt werden.